Ach, Jollensegeln ist doch zu schön. Es macht so richtig Spaß, die Vorurteile gegenüber den Dickschiffkapitänen spazieren zu fahren.

So war es mir gestern ein inneres Friedensfest, als ich bei schönstem Sonnenschein, halbem Wind Stärke 3 von Osten kommend die Nwe vaart ansteuerte, und rechterhand... aber das kommt gleich.

Also, rechter Hand liegt Het Zand. Die Karte weist 60 bis 80cm Wassertiefe aus und dort bin ich auch schonmal mit nem Cat drübergeheizt und die Ruderblätter kamen hoch. Zwar scheint die Wasserfläche weit und ungefährlich, aber das Gebiet heißt eben Het Zand, und das nicht von ungefähr.

Und was ist dort zu sehen? Ein groooßes Dickschiff mit eingeholten Segeln, ein kleines, das das groooße freizuschleppen versucht, ein Valk, der an einem Fall so kräftig zu ziehen versucht, damit das Dickschiff soviel Schräglage bekommt, so daß es frei kommt - und ein noch viel größeres Dickschiff, das unter vollen Segeln und halbem Wind die Versammlung ansteuert um zu sehen, was die Leuts da wohl so treiben.

schön, nicht?
Kinder, es war ein Fest für die Augen, als grooooßes Dickschiff Nummer 2 keine 20 Meter von grooooßem Dickschiff Nummer 1 einen kurzen aber heftigen Nicker machte und mit mindestens 40 Grad Schlagseite hoch und trocken festsaß. Nein, so ein Spaß! Das entschädigt glatt für 5 Tage Mistwetter...

Ich gehe mal davon aus, dass auf den beteiligten Schiffen einige sehr unfreundliche Worte in groooßer Lautstärke gefallen sind, die meine Mutter mir verbot zu benutzen...

Und die Moral von der Geschicht:
Lästre über Jollen nicht,
denn fahrest Du über Het Zand
sind Jollen letzte Rettungshand.
oder so ähnlich...